Ökumenischer Frauentreff

Unser Anliegen ist es, Forum zu sein für die vielseitigen Interessen von Frauen in unserer Gemeinde.

Wir treffen uns einmal im Monat (meistens am letzten Mittwoch), um uns kennenzulernen, miteinander ins Gespräch zu kommen, Kontakte zu pflegen, Gemeinschaft zu leben und gesellschaftliche und konfessionelle Schranken zu überwinden.

Die Veranstaltungen werden im Mitteilungsblatt der Gemeinde Schwaikheim unter „ökum. Nachrichten“ angekündigt, und finden im Jakobus-Haus, Seitenstr. 36 oder im kath. Gemeindezentrum, Blumenstr. 27 in Schwaikheim statt.

 

 

Unser Programm 2019

Unser Programm hier zum downloaden

Auslug des ökumenischen Frauentreff 2019

Zum diesjährigen Frauentreffausflug trafen sich am letzten Maiwochende 32 Frauen gut gelaunt und pünktlich zur Abfahrt nach Straßburg und in die Ortenau. Unterwegs gab es leckeren Geburtstagssekt und Brezeln. In Kehl wartete bereits Herr Forster, unser Reiseleiter, der uns durch Straßburg begleitete und viel Interessantes erzählte. Den ersten Stopp machten wir an der Orangerie wo wir einen kurzen Spaziergang durch den Park und vorbei an der Storchenaufzuchtanlage machten. Die Weiterfahrt zum Wahrzeichen der Stadt das Straßburger Münster führte uns am Europäischen Parlament, Kerberplatz, Gutenbergplatz, der 2. größten Bibliothek von Frankreich, Universität, Garnisionskirche St. Paul und dem Goethedenkmal vorbei.
Zu Fuß ging es dann durch die Altstadt  zum Münsterplatz. Zu Bestaunen war das Gewürzhaus im spätgotischen Stil und die Apotheke  (Bauchmesssäule) aus dem 15.Jahrhundert sowie  viele schnuckelige Fachwerkhäuser und enge Gassen. Im Restaurant Gruber in der Touristenmeile war für uns reserviert und wir konnten den typischen Flammkuchen mit einem Gläschen Wein genießen.  Danach konnte das Straßburger Münster mit der astronomischen Uhr besichtigt werden. Nach einer gemütlichen, entspannten Bootsfahrt auf der Ille verließen wir Straßburg und fuhren zurück nach Deutschland.
In Oberkirch bezogen wir unser Quartier. Am Abend schlenderten wir  noch durch das für die Region typische Erdbeerfest.

Nach dem Frühstück gings weiter Richtung Durbach dem höchsten Rieslinganbaugebiet in der Ortenau. Bei herrlichem Wetter wanderten wir durch die Weinberge zum Schloss Staufenberg. Von dort konnten wir die fantastische Aussicht mit Blick in die Rheinebene, Vogesen und nach Straßburg genießen. Am Nachmittag durften wir das schöne Städtchen Gengenbach im Kinzigtal kennenlernen. Unsere Reiseleiterin führte uns durch die Innenstadt und verwinkelten Gässchen. Nach Kaffee und einen Bummel durch den Antikmarkt ging es zum letzten  Highlight nach Offenburg-Fessenbach.
Auf  der sonnigen Aussichtsterrasse wurden wir mit einem Glas Secco von Jungwinzer Renner  begrüßt. Zur Halbzeit der Weinproben führte uns Herr Renner durch den  Betrieb und den Weinkeller. Danach gab es ein  reichhaltiges deftiges Vesper und noch 3 weitere Weine zu verkosten.

Zufrieden, mit Erdbeeren und Wein im Gepäck, traten wir  unsere Heimreise an.  Es war wie immer ein gelungenes und schönes Wochenende.

                                                                      Moni Model

 

 

 

 

 

 

Ausflug des Frauentreffs am 30. Juni und 1. Juli 2018

 

Am 30. Juni trafen sich 29 Frauen zum Ausflug in die Rhön und nach Fulda. Die erste Station war der Kreuzberg, 928 m hoch. Er ist der „Heilige Berg der Franken“ in der Bayrischen Rhön. Weitere Sehenswürdigkeiten sind die Wallfahrtskirche und das Kloster, indem derzeit eine Ausstellung von „Franz von Assisi“ gezeigt wird. Nach dem Mittagessen ging es über die Hochrhönstraße zu einem Spaziergang durch das faszinierende Moor und das Biosphärenreservat Rhön. Wer wollte, konnte an der ehemaligen DDR-Grenze noch einen Wachturm sehen.
Fulda begrüßte uns am Abend mit Sonnenschein. Der Tag endete mit einem Spaziergang durchs Barockviertel. Den Sonntagmorgen begannen wir mit einer Stadtführung mit vielen Sehenswürdigkeiten und gingen danach zur Wasserkuppe, dem Berg der Motorflugzeuge, Segel-, Drachen- und Gleitschirmflieger. Er ist der höchste Berg von Hessen mit 950 m. Zum Abschluss besuchten wir einen Biohof in Poppenhausen, wo es Kaffee und Blechkuchen sowie ein Lunchpaket mit Rhöner Spezialitäten und einer Hofführung mit Einblick in das Indianer-Tipi-Hotel gab. Um 21 Uhr waren wir wieder wohlbehalten in Schwaikheim angekommen.
Vielen Dank an Marianne für den schönen Ausflug.                                Doris Kunz

 

 

Osterkreisel 2018

Hier ein kurzer Bericht von unserer Waldweihnacht

Lasst euch überraschen!
So hieß es in der Einladung des Frauentreffs zur Adventsfeier. Wald-Adventsfeier.

Mehrere Grüppchen mit Laternen, Stirnlampen und anderen Lichtquellen waren unterwegs – plötzlich waren es rund 30 Frauen und ein Hund am Treffpunkt Minigolf. Zuerst sahen wir den Kranz von brennenden Kerzen, dann strahlende Berlinde und Marianne mit Liedblättern und Likör „zum Aufwärmen“ und einem freundlichen Herrn. Er stellte sich als Walter Hieber vor, Naturparkführer vom Schwäbisch-Fränkischen Wald. Er brachte uns den Begriff der Raunacht nahe, Brauchtum, Sagen, Aberglaube ums Erdmütterchen, Perchta, wilde Jagd. Besonders wichtig die Thomasnacht vor der Sonnenwende, Heiligabend vor dem Christfest, Silvester vor Neujahr und 5. Januar vor Dreikönig.

Was man im mit Teelichtern erleuchteten Winterwald alles sehen kann. Und finden – „Goldstücke“, Holunderblütenbonbons, Blätter mit Verhaltensregeln. (Fazit: Wer die Regeln beachtet bzw. danach lebt, wird belohnt – wie Goldmarie; wer nicht – Pechmarie!)

Am Lagerfeuer stärkten wir uns mit Punsch und Lebkuchen. Dann überquerten wir die Brücke über die B 14, ließen die verwunschene Zeit „zwischen den Jahren“ hinter uns und waren wieder im Alltag. Noch ein Lied, ein Schnäpschen, ein Dankeschön, ein Fackelzug – und ein ganz besonderer Abend war zu Ende.                                               Gudrun Römer

 

Unser Ausflug: Auf den Spuren von Martin Luther

Auf den Spuren von Martin Luther 21. - 23. Juli 2017

Kontaktadressen

Marianne Siegle Tel. 53330 siegle.m@gmx.de
Babette Mühlpointner Tel. 51751 b.mühlpointner@gmx.de